Sportlich unterwegs

Gepostet von am 12 Feb 2016 in Agility, Engine, Pikachu, Taxi, Training | 2 Kommentare

Sportlich unterwegs

Nun ist es endlich wieder so weit und ich bin zurück im Hundesportalltag. Dienstags und Mittwochs stehe ich nun wieder auf dem Platz und freue mich sehr, wieder meine Agigruppen trainieren zu können. Da ich aber auch 2016 anfangen will etwas an mich zu denken, habe ich mir nun eine Trainingsgruppe gesucht, wo ich nicht selbst als Trainer auf dem Platz stehen muss, sondern mich nur mal selbst um meine Hunde kümmern kann und von jemand anderen trainiert werde. 

Natürlich ist das alles nur möglich weil Liam so ein braves Baby ist. Er liegt während der Trainingszeit in seinem Kinderwagen am Platz oder im Vereinsheim und schläft die ganze Zeit. Alle sagen, dass wir da wohl einen richtigen Glücksgriif gemacht haben mit ihm. Ist ja nicht so, als ob wir das nicht wissen würden. 🙂 Aber er ist wirklich einfach toll. Es ist so schön anzusehen wie er sich von Tag zu Tag weiter entwickelt: Mittlerweile kann er einen schon mit den Blicken folgen, wenn man sich im Raum bewegt; er freut sich, wenn André von der Arbeit wieder kommt; erkennt bekannte Gesichter wieder und fängt an zu grinsen; beginnt nach Dingen zu greifen (meine armen Haare!) und kann seinen Kopf nun auch schon ganz toll hoch halten. Unser kleiner süßer Schatz <3.

Aber ich schweife ab. Also war ich letzten Sonntag das erste Mal zum Jule-Training bei Carola und ihrer Gruppe und habe da mit Pika und Engine teilgenommen. Als erstes durfte Pika flitzen. Ich hatte erwartet, dass sie nach der eeeeeeeeeeeeewigen Pause etwas übermotiviert wäre und ihr Ding durchziehen würde aber sie war wirklich brav, hat toll aufgepasst und kaum ne Stange geworfen. 🙂

12662714_1018716068194838_3353565081265229781_n

Ja und dann durfte Engine sporteln. Saskia und ich hatten, bevor ich irgendwann zu dick zum Rennen war 😉 , ja schon angefangen ein paar Kleinigkeiten zu machen aber das ging über Wippe knallen lassen, ein bisschen um Ausleger laufen, Tunnel arbeiten und auf das Kontaktzonenende stellen, nicht hinaus. Ich leinte Engine also am Anfang des Trainings ab und sie rannte direkt mal auf die Wand, als hätte sie die ewig schon gemacht. Schließlich fingen wir mit der Gasse an. Da neigte sie sehr zum mich anglotzen, blieb aber brav in der Gasse drin. Mit Bestätigung nach vorn wurde es dann von mal zu mal besser aber so ganz von mir lösen wollte sie sich nicht. Schließlich haben wir ein bisschen Hürdenarbeit + Tunnel gemacht und dann mit dem Steg angefangen. Das machte sie super toll, völlig selbstsicher und motiviert. Sie ist schon echt cool und hat am Start diesen „Pika-Blick“, awwwww. 🙂
Am Ende machten wir dann noch die A-Wand. Da durfte sie direkt rüberrennen (Wand war aber auf Seniorenhöhe) –  war gar kein Thema. Brave Maus.

Gestern fuhr ich dann nach Reinickendorf. Da begann ich das Training mit Engine. Während ich noch mit Karsten am Quatschen war, rannte Engine völlig ungestört von einer Seite der Wippe zur anderen und wieder zurück und wieder hin und wieder zurück und dann mal bis zur Mitte, balancierte aus, drehte sich um und lief wieder zurück. Eh ja, sie ist halt nicht ganz normal. 😀 Aber Angst hat sie auf jeden Fall keine. 😀
Karsten filmte dann auch die letzte kleine Sequenz bevor mir die Puste ausging. 😀

Natürlich wurden auch Taxi und Pika beschäftigt und waren hochmotiviert dabei. Es freut mich vor allem, dass Taxi mittlerweile recht stressfrei mit auf den Platz kommt und auch wieder arbeiten will. Noch vor mehr als einem Jahr war Reinickendorf für ihn das Sinnbild von Stress. Den hat er, zumindest im Auto, leider immer noch… aber ich denke wir sind da auf einem guten Weg. Mein blauer Hund. Er wird so furchtbar weiß… sein Kupfer verblasst von Tag zu Tag… und dieses Jahr wird er schon 9… ich darf nicht dran denken. :'(

In 9 Tagen werden die Zwerge schon ein Jahr alt. Ein Jahr… meine Güte… das Jahr ist wie im Flug vergangen. Aber dazu an späterer Stelle mehr. 🙂

2 Kommentare

  1. Avatar

    Oh wie schön! Dann ganz viel Spaß bei der Wiederaufnahme des geliebten Hobbys. 🙂

  2. Avatar

    Hey Jule,
    es ist sehr schön euch wieder auf dem Parcours zu sehen.:-)
    Viele Grüße,
    Denise

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.