Turnier beim GHSV Blumberg

Nun ist das erste Turnier seit der ewig langen Zeit auch wieder vorbei und es gibt auch nicht wirklich etwas Nennenswertes zu berichten. Pika und ich hatten schöne Läufe, aber meine Deppertheit hat sie im A-Lauf blöd ins Dis gebracht und im Jp waren wir uns über den Verlauf des Parcours sehr uneinig. 😀

Zu meiner Verteidigung ist zu sagen, dass die Nacht vorher für mich nicht wirklich erholsam war und ich vielleicht 3 Stunden geschlafen habe (Liam schläft momentan sehr unruhig) und dementsprechend total neben der Spur war. Dann hatte es ja den Freitag so geregnet, dass der ganze Weg zum Platz eine einzige Matschpartie war, sodass ich den Berg mit Kinderwagen leider kaum hoch kam. Jule = Hochgradig genervt. 😉
Zelt stand zum Glück schon, das hatte Marry bereits am Donnerstag aufgebaut, da sie schon Freitag startete (und eine Quali erlief!), sodass wir uns nur noch ausbreiten mussten. Das Wetter war auf jeden Fall schon mal schön und blieb es auch.
Liam machte den Turniertag super gut mit, quengelte nicht ein einziges Mal rum und schlief die meiste Zeit bei Mama oder Papa im Arm.
Auch Engine hat den Tag im Zelt super gut mitgemacht. In Blumberg ist mir der Weg zu den Autos einfach zu weit, sodass wir die Hunde (bis auf Taxi, der nicht mal aussteigen wollte, als wir ihn Pipi machen lassen wollten) die ganze Zeit mit im Zelt hatten.
Joa, zum A-Lauf. Er hatte 2 Knackpunkte für uns. Den 1., weil ich dachte, dass ich es lauftechnisch nicht schaffen würde, um Pika ins Außen zu bringen und den 2., das war der Slalomeingang… .
Kommen wir zum Positiven: Pika blieb am Start prima sitzen, arbeitete die Zonen SEHR ordentlich und warf nicht eine einzige Stange. Die 1. Schwierigkeit schafften wir problemlos (ich bin um mein Leben gerannt :D), den Slalomeingang habe ich dann einfach versaut. Ich hab gesehen wie viele Hunde da vorher ins DIS gegangen sind und wollte den Eingang extrem kontrollieren, hab’s dann aber übertrieben und Pika vom richtigen Einfädeln abgehalten und dann war der Wurm drin und sie fädelte gefühlt 10 Mal falschrum ein. 😀 Der Rest war dann wieder super schön. Zwischen A-Lauf und Jumping bin ich dann im Stuhl fast eingepennt und hatte irgendwie keine Motivation mehr. Kurz vorm Start wusste ich nicht mal mehr wie der Parcours ging und nach der 3. Hürde hab ich mir dann irgendwie doof den Oberschenkel geautscht, sodass ich dann raus war und Pika ins DIS laufen ließ. Aber auch bei dem Lauf fiel keine Stange und sie blieb brav am Start sitzen. Sie hat ihre Sache gut gemacht, wir müssen nun einfach wieder zusammen finden und fitter werden. 😀

Da die Läufe nun nicht wirklich sehenswert sind, gibt es jetzt einfach ein paar Trainingsvideos aus der letzten Zeit.

Ostern haben wir dann übrigens super schön mit der Schwiegerfamilie in FFO verbracht. Es war richtig schön, sind direkt nachm Turnier hingefahren und erst Sonntag Abend wieder zurück. Sonntag haben wir dann sogar schön im Garten sitzen können, weil die Sonne so toll schien. Liam war auch durchgängig gut gelaunt. Also alles bestens. 🙂
Morgen hat André den ersten Arbeitstag in seiner neuen Firma. Ich glaub, ich bin aufgeregter als er. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.