Heyho, let’s go…

Gepostet von am 2 Apr 2017 in Agility, Alltag, Seminare, Training, Turniere | Keine Kommentare

Heyho, let’s go…

Nun ist’s wieder knapp nen Monat her, dass der Blog sein letztes Update hatte. Zu meiner Verteidigung muss ich aber auch sagen, dass es nichts wirklich Spannendes zu berichten gab. Wir waren viel unterwegs, haben das schöne Wetter genossen und haben wieder richtig mit dem Agilitytraining angefangen.

Ich fange nun mal mit einem Video von meinem besten Glubschi an, der momentan einfach irre gut drauf ist und so viel Spaß am Sporteln hat. Der verrückte blaue Hund.

Dann waren André, Liam, die Hunde und ich vom 23.03.-28.03. in Berolina und haben dort mit unserem Wohni den ersten Ausflug gehabt. Es war einfach irre schön und ich hab mich ein Mal mehr in den Wohnwagen verliebt. Das Wetter war an dem Wochenende auch genial. Da hatten wir Seminar mit Herbert, während mein bester Schatz total fleißig war und den Platz neu einzäunte <3.


Leider hatten Engine und ich an dem WE ein totales Trainingstief und sie war irgendwie nicht ganz bei der Sache. Aber so ist das nun mal, wenn man mit einem Lebewesen „arbeitet“. Weiterhin kristallisierte sich bereits in den Trainings davor heraus, dass Icon ein Problem beim Umstieg auf den Turnierslalom hat. Er machte 2-3 Tore noch gut und fädelte dann aus und lief nur noch nebenher. Jegliche Änderungsversuche von mir (von Geschwindigkeit wechseln, bis Stangen wechseln, bis nur 6 Stangen stellen usw), brachten keinen Erfolg und auch Herbert wusste nicht, wieso er so ein Problem hatte. Nun ja, hat mich schon etwas frustriert, aber was soll man machen. 😀
Das Seminar war auf jeden Fall schön und ich hab mich sehr gefreut, Herbert und Blizz mal wieder zu sehen.

Nachdem es auch am Dienstag keine Besserung am Slalom gab (bis auf 2 gerade-so-Versuche), zog ich meine Meldung mit ihm für das WE jetzt zurück, denn eigentlich hatte ich Icon und Engine in Reinickendorf gemeldet, denn ich finde es immer schön, wenn man Erststarts auf bekanntem Terrain hat.
Am Freitag habe ich dann mit Icon noch mal Slalom gemacht und was soll ich sagen? Nicht ein Fehlversuch. Als hätte er nie was anderes gemacht. Unglaublich. 😀
Da mein Dad aber nicht in Berlin war und Patrick was vor hatte, wäre es schwierig geworden Icon abzuholen (auf Zick Zack Fahren hatte ich dann doch keine Lust), sodass ich am Samstag mit Pika und Engine startete.

Zu Pika: Ich war eigentlich echt zufrieden. Sie war bei mir, hat keine seltsamen eigenen Vorstellungen umgesetzt und wir sind miteinander gelaufen und nicht gegeneinander. Na ja, an die fallenden Stangen habe ich mich mittlerweile ja gewöhnt. Dass wir an nem Tunnel ins DIS gehen, daran dann eher nicht. 😀 Aber ich war dennoch echt zufrieden.

Zu Engine muss man nicht viel sagen. Sie ist einfach brav und ich bin zu langsam, da ist auf jeden Fall mehr drin. Gestern konnten wir den A3-Lauf fehlerfrei ins Ziel bringen (2. Platz), haben aber echt viel Zeit liegen gelassen. Jumpings mit Engine sind für mich irgendwie noch komisch. Vor allem, weil sie teilweise halt doch sehr anders arbeitet als Pika und sich gern mal von nem falschen Tunneleingang verschlucken lässt. 😀
Aber ich war dennoch irre glücklich, denn sie war wieder „da“, wieder bei der Sache und ist gerannt und hat gebellt und war einfach toll. <3

Joa spontan entschied ich dann, dass ich es heute doch mit Icon versuche. Was hat man denn schon zu verlieren? Es hätte sein können, dass er den Slalom nicht macht. Ja, na und? Es laufen teilweise Hunde schon ewig und sie haben immer noch Probleme am Slalom. Da Pika ja mittlerweile eh mit Patrick trainiert, habe ich ihm angeboten mit Pika zu laufen, was echt gut lief. Die kleine Pika kann sogar recht brav sein. 🙂 Waren echt schöne Läufe von den beiden.

Nun ja und der Erststart mit Icon? Ich trau es mich ja kaum zu sagen, aber er konnte in seinem 1. Lauf direkt die 1. Quali für die A2 erlaufen. Jucheeeeee. Er hatte etwas die Handbremse angezogen (ich auch), aber eeeeegal. Er war sooo brav. Somit Platz 1 für uns. 🙂 Bin soooo stolz auf den Buben.
Im Jumping habe ich dann mental Engine geführt und das funktioniert mit Icon dann doch nicht, war dann etwas lustig der Lauf. 😀

Zu Engine heute. Kurz vorm Alauf fing Liam an zu quengeln (Müdigkeit ließ grüßen) und sie war schon vorm Start nur am Glotzen, wo er ist. Nun ja, Engine hängt halt enorm an Liam und er ist auch der einzige Grund, wo sie sich ablenken lässt, vor allem wenn er weint. Und da das dann mitten im Lauf der Fall war, musste sie an nem Tunnel erstmal gucken gehen, ob er da irgendwo sein könnte, argh. Somit ne Verweigerung im Alauf, aber dennoch den 3. Platz gemacht. Im Jumping nahm sie dann eine Hürde zusätzlich, somit DIS.

Im Großen und Ganzen war es ein echt schönes, sonniges und erfolgreiches WE. Ich freue mich, dass es nun in die Outdoorsaison geht und auf die Turniere mit meinem Geschwistergespann (oder eben auch mit Pika). 🙂

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.