HGV Havelland

Am letzten Wochenende waren wir mal wieder turniertechnisch unterwegs (so wie jedes WE im April, was hat mich da nur geritten). Dieses Mal ging es zum HGV Havelland, wo am Samstag die ersten Vereinscup-Läufe statt fanden. Mit Engine nahm ich im Team Fladdec (SV OG Berlin-Reinickendorf) teil. Unter anderen konnte ich spontan auch mit Icon noch starten. Einen riesigen Dank an die Meldestelle!

Nun ja, Samstag hieß es also mal wieder früh aufstehen. Das Wetter war etwas eklig. Irgendwie kalt und ungemütlich, aber hilft ja alles nix. Mit meinen Eltern hatte ich mich zu 7.40 Uhr an der Raststätte getroffen und gemeinsam fuhren wir dann zum Platz, wo mein Team mir schon ein Zeltplatz frei gehalten hatte.
Für Icon hatte ich am Samstag noch keinen Startplatz, da ich zu spät auf die Idee kam, ihn starten zu lassen, aber durch eine Absage am Turniertag, konnte ich dann doch noch starten. Mit den A1 large ging es dann auch los. Es waren ungemein viele läufige Hündinnen auf dem Gelände, so eine Anhäufung an Decken habe ich noch nie gesehen. Icon war im Vorbereitungsbereich etwas guckig, aber ließ sich super motivieren und war nicht extrem abgelenkt.
Der Parcours selbst war richtig schön und ich sah keine großen Schwierigkeiten. Nun ja, hätte ich alles so gemacht, wie ich es mir angeguckt hatte, wäre es auch richtig gut geworden. Ich habe aber meinen Wechsel falsch gesetzt und stand somit viel zu weit vorm Slalom, sodass Icon keine Chance hatte einzufädeln, schade!
Aber im Nachhinein zum Glück, denn er bekam noch eine Aufgangszone, die mMn keine war (auch aufm Video seh ich seine Pfoten drin). Egal! 🙂
Somit nen SG und Platz 6 von 19 für uns. Braves Pünktchen.

Die Zeit schlich dann so dahin bis die 3 aufgebaut wurde und dann wurde da dieses Gerät in den Parcours geschleppt und ich hab nur gedacht: das kann doch nicht wahr sein! Erst kürzlich (eigentlich immer, wenn ich Videos von Yvonne & Sanjay und Tiziana & Spidy im Agi gesehen hab) hatte ich noch im Kopf, dass ich das Gerät irgendwann mal üben sollte, falls es doch irgendjemand wieder mal in den Parcours bringt. Und was ist? Ich hatte es bisher nicht gemacht.
Nun ja, da stand er nun, der Sacktunnel. Engine hatte den irgendwann am Anfang als junger Hund mal gesehen, das war’s. Aber was soll’s. Ändern konnte ich es nicht.
Der Parcours (übrigens von Anwärterin Anja Feicke gestellt) war so mega schön, dass ich richtig Lust drauf hatte, den zu laufen. Nun ja, dann kam der Sacktunnel. Ich hab gedacht: Alles oder nix und bin ihn einfach angerannt und Engine? Kam wieder raus. 😀 Ich hab’s gewusst.
Beim 2. Mal ist sie dann aber doch durch, brave Maus. Somit konnten wir mit nem V5 den Parcours beenden und ich war darüber echt stolz, denn die DIS-Quote war recht hoch.

Die Jumpings waren dann bei beiden Hunden nen DIS.
Der Aopen für die VC-Läufer war dann eigentlich wieder recht einfach. Na ja, aber Engine und ich mussten mal wieder etwas Diskutieren und somit kamen wir mit 2 Verweigerungen und 2 Fehlern (ganz böses Kontaktzonenmonster!) aus dem Lauf. Immerhin Punkte für’s Team, dachte ich. Hat sich am nächsten Tag, also gestern, direkt gerächt. Somit war der A-Lauf gestern dann nen Trainingslauf. 😉

Icon hingegen war gestern echt witzig. Er erinnerte mich teilweise so an Blizz. „Oh, eine Nummer“, „Oh, ein Parcourshelfer“, „Oh, irgendwo sind Frauchen und Herrchen“. Egal. Er macht Spaß und macht seine Sache echt richtig gut. Bin stolz auf meine Nachzucht. <3

Die Jumpings waren bei beiden nen SG. Für Engine war ich an 2 Stellen leider zu undeutlich und sie sprang nicht. Dafür war ich auf den wirklich schweren Slalomeingang echt stolz. Das hat sie super gemacht.

Man merkt vor allem, dass sie ganz schön an Tempo zulegt. Hilfe, ich wollte doch nicht, dass sie schneller wird als ich. 😉 😀

Am nächsten WE geht’s dann nach Blumberg, da werd ich dann bei Schwiegereltern im Garten (wohnen 5 Minuten vom Turnierplatz entfernt) in unserem Wohni schlafen. André ist leider, wie so fast immer, arbeiten. Dafür hat er zur Landesmeisterschaft bei uns frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.