Busy Busy Busy…

Gepostet von am 13 Aug 2017 in Agility, Alltag, Engine, Pikachu, Taxi, Turniere | Keine Kommentare

Busy Busy Busy…

Herrje, hier ist’s ja richtig eingestaubt und ich habe nun schon über einen Monat keinen Beitrag mehr verfasst. Das ist ja ewig nicht mehr passiert… aber mein Tag müsste momentan 48 Stunden haben, um irgendwie alles ausgiebig unter einen Hut zu bekommen. Hat er aber nicht und so nehmen Familie, Uni, Hundeplatz und Leben eben die übrigen 24 Stunden vollständig ein.

Aber ich will ja nicht nörgeln, denn das ist alles vollkommen okay so. Liam macht grad enorme Sprünge: Er quatscht wie ein Wasserfall und will selbstständig werden, was aber eben motorisch noch nicht immer funktioniert und ihn dann hin und wieder doch ganz schön frustriert.
Vorletztes Wochenende war er dann das erste Mal seit August 2016 krank. Samstag Morgen war ich noch mit den Hunden und ihm ne große Runde im Wald unterwegs und als wir zurück kamen und er irgendwie nur auf dem Sofa liegen wollte, fiel mir auf, dass er ganz schön warm war. Habe dem erstmal keine große Beachtung geschenkt, er ist ja wie André ein kleines Heizkissen, aber beim Mittagsschlaf wurde es dann immer schlimmer und das Fieberthermometer sprach schließlich 38,7°C. Mein armes Baby. Er hing dann auch richtig durch. Wollte nur auf dem Sofa liegen, kuscheln und Feuerwehrmann Sam gucken. So verbrachten wir den Samstag, den Sonntag und den Montag, meinen Geburtstag. Eigentlich wollte ich an meinem Geburtstag Kaffee und Kuchen auf dem Platz machen, aber das hatte sich dann auch erledigt (mit 39,3°C wollte ich das Haus mit ihm nicht verlassen). Nun ja, da André Spätschicht hatte, war ich also ziemlich einsam den Tag, bis meine Eltern und Patrick spontan hier aufschlugen und wir dann noch einen wirklich schönen Nachmittag/Abend miteinander vebrachten. :-*

Turniermäßig waren wir auch unterwegs. 3 Turnierwochenenden gab es im Juli noch. Wensickendorf, Lübbenau und Stiftshof. Unsere Ergebnisse waren enorm durchwachsen, Engine und ich leiden grad unter meinem „es fehlen nur noch so wenig Qualis für die WM-Qualis“-Druck und somit passt einfach irgendwas immer nicht. Aber das ist okay. Sie gibt sich größte Mühe und ich weiß, dass sie unendlich jung ist. Unser Durchmarsch in die 3 war einfach irre schnell und sie ist soooo gut. Alles andere hat einfach Zeit.
In einem Wiederholungslauf für die Zeit (der Richter gab mir fälschlicherweise mitten im Lauf ein DIS, was keines war, dadurch gab es keine Zeit und ich musste nochmal laufen) haben wir gezeigt, dass wir ohne Druck problemlos Nuller laufen können.

Das Turnier in Stiftshof bei den Randower Running Dogs war seit langem das wirklich schönste. Dank Detlef kam unser Wohnwagen auch ohne Probleme am Freitag oben an (André musste arbeiten; ich darf den nicht fahren und alles andere wäre ziemlich umständlich gewesen, also hat Detlef ihn mit hoch genommen, da er ja sowieso fuhr, mega lieb). Das erste Mal, dass der MV Berolina als größere Gruppe unterwegs war. Mit im Wohnwagen blieben schließlich Jenny mit Papillon Aron (die uns in Lübbenau schon Gesellschaft geleistet hatte), Patrick mit Any und Thomas mit Phoenix nächtigten im Zelt. Eine wirklich tolle Veranstaltung mit einer grandiosen Umgebung. Es war wirklich wie ein Kurzurlaub.

Am 01.08. hatten André und ich schließlich unseren zweiten Hochzeitstag. Sooo lang ist der Tag schon wieder her, ich kann’s gar nicht glauben. Es ist noch wie gestern als wir diesen einfach fantastischen Tag verbringen durften. Mein bester Mann, der einfach beste Papa, das beste Herrchen. Ich liebe dich unendlich. <3

Ansonsten waren wir unendlich viel mit den Hunden unterwegs, ob am Hundeplatz oder im Wald. Es ist einfach immer wieder schön mit dem Trio unterwegs zu sein. Ich genieße das so sehr, auch wenn das Wetter in der letzten Zeit ja immer gegen uns war… aber dem haben wir schlussendlich einfach getrotzt. 😉

„Die Kunst zu Leben besteht darin, zu lernen, im Regen zu tanzen, anstatt auf die Sonne zu warten.“

Dieses Wochenende war dann Geburtstagsparty in FFO, Annelie, Dieter und ich haben etwas unsere Geburtstage zelebriert. Es war wieder einmal ein wunderschöner Trip zur Schwiegerfamilie, auch wenn er vieeeel zu kurz war.

Nun ja, nun starte ich in eine anstrengende Unizeit. Zwei Hausarbeiten und eine Gruppenarbeit wollen fertig geschrieben werden. Also rann an die Tasten. Danach komm ich sicherlich auch mal wieder dazu, die Homepage aktueller zu halten. Tschakka.

Als Abschluss gibt es das Video unserer zweiten Wurftreffenwoche, made by Aleks. :-*

No Gravity Australian Shepherds | Wurftreffen 2017 from iheartfinnpeaeevee on Vimeo.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.