Bye Bye 2017

Gepostet von am 31 Dez 2017 in Alltag | 1 Kommentar

Bye Bye 2017

Eigentlich wollte ich diesen Beitrag schon vor einigen Tagen geschrieben haben, euch Frohe Weihnachten wünschen und einen großen Jahresrückblick geben, aber was soll ich sagen? Die Tage verrennen einfach unglaublich schnell und im Handumdrehen sind sie dann schon vergangen, sodass hier nun schon eine Weile Ruhe war. Aber wenigstens einen kleinen Beitrag wollte ich noch schreiben…

2017 ist nun also auch bald Geschichte und ich find es unglaublich, wie schnell die Jahre doch vergehen. 2017 war für mich ein wirklich gutes Jahr, es gibt nur wenige Dinge, die das trüben. Eigentlich gibt es da nur Engines andauernde Krankheitsgeschichte, die sich nun hoffentlich dem Ende neigt, wovon ich aber erst schreiben möchte, sobald ich mir da sicher bin. Wir haben einen neuen Ansatzpunkt. So lange das Alles aber noch unsicher ist, habe ich auch erstmal den Beitrag zu ihrer Krankheitsgeschichte raus genommen.

2017 begann mit der unglaublichen Ehrung als Agilitysportlerin des Jahres. Leider konnten wir diesen Titel nicht würdig vertreten. Wir hatten einen wirklich unglaublichen Start, mein rotes Monster und ich, aber dann fielen wir in ein kleines Loch. Das war für mich schon etwas deprimierend, wenn man eben so Streberhaft in die Agilitykarriere startet. Seit September sind wir nun ein Teil der Move Your Dog-Gruppe und trainieren ein Mal die Woche bei Stephanie Hering und seither habe ich das Gefühl, dass aus uns ein richtiges Team geworden ist. Steffi tritt mir in den Hintern und hat für uns super Tipps, sie hat es geschafft, dass das Sensibelchen sich traute richtig zu rennen. Seither habe ich viel Basisarbeit mit Engine gemacht und das lässt sie mittlerweile super abrufen (ihr glaubt gar nicht, wie geil es ist, wenn man eine Innen-Welle nur mit Kommandos laufen kann und nicht ein einziges Mal körpersprachlich helfen muss, wie bei Pika :D). Wir werden dann sehen, ob sie das auch 1:1 auf Turniere übertragen kann. Unser nächstes Turnier wird wohl am 20.01. sein. Die BACK habe ich für sie aus Vernunftsgründen abgemeldet.

Im Februar wurde mein NG-Wurf schon 2 Jahre alt.

Im März bestand ich mit Icon dann, nach nur wenigen Wochen des Trainings, die Begleithundeprüfung und bei seinem ersten Turnier bei der SV OG Berlin-Reinickendorf erlief er sogleich seine 1. Quali für die A2.

Es folgte im Mai ein wundervoller Urlaub mit Annelie, André, Liam, den Hunden und unserem geliebten Wohnwagen in Rheinland-Pfalz, wo wir auch Gudrun, June und Yukon in ihrem Zuhause besuchten und Isa und Janek endlich mal wieder sahen.

Im Juni wurde mein bester blauer Freund schon 10 Jahre alt. Nachdem ich zwischenzeitlich Sorge hatte, dass er diesen Geburtstag nicht mehr erreichen würde, blüht er momentan wieder total auf und ist fit wie ein junger Hund. <3

Das zweite No Gravity Wurftreffen fand im Juli statt. Leider waren Sissi und Takenya nicht dabei. Ansonsten war es wieder eine geniale, nahezu perfekte Woche und wir alle hatten riesigen Spaß bei gemeinsamen Ausflügen, gemeinsamen Trainings und unserer gemeinsamen Zeit. Wurftreffen 3.0 ist schon fest in Planung. Ich bin sehr, sehr glücklich, dass wir alle so einen tollen Kontakt zueinander haben und ich immer up-to-date bin, was meine Welpis angeht. Seit dieser Woche laufen nun auch alle meiner Welpis auf Agilityturnieren. Danke an meine Eltern, Patrick, Gudrun, Sissi, Yvonne und Tiziana, dass ihr sie zu so tollen Hunden werden lassen habt.

Dieses Jahr schafften wir es nur ein einziges Mal an die Ostsee. Ein Drama. Der eintägige Ausflug im August gehört eindeutig zu meinen Specials in 2017. Es war so wunderschön. Für 2018 haben André und ich geplant, wieder öfter an die Ostsee zu fahren.

André und ich feierten unseren 2. Hochzeitstag.

Im September fand das 2. Australian Shepherd Wochenende bei uns statt, was wieder eine grandiose Veranstaltung war. Weiterhin ging es für uns nach Tschechien in den Urlaub. Leider spielte das Wetter nicht mit.

Ende Oktober hatten André und ich unseren 4. Jahrestag. Mein bester Mann, mein Ruhepol, mein Sturkopf. Ich liebe dich!

Pika wurde im November schon 7 Jahre alt und wir feierten Liams 2. Geburtstag. Unser so sehr geliebter kleiner Zwergenmann. Er hat unsere Welt so viel bunter und schöner gemacht. Wir können uns nicht mehr vorstellen, wie es ohne ihn war. <3

Anfang Dezember kam meine beste Isa für ein Wochenende zu uns. Wir verbrachten super schöne Tage. Seit mittlerweile 14 Jahren ist sie eine der wichtigsten Menschen in meinem Leben.

Weihnachten verbrachten wir super entspannt mit meinen Eltern, Patrick, Annelie, Andrés Eltern und seiner Oma in Frankfurt Oder.

Heute fand das erste Reithallentraining des MV Berolina statt. Durch einen super tollen Zufall dürfen wir nun in der Winterzeit in einer genialen Reithalle trainieren. Ich freue mich riesig darüber!

So, der Akku des Laptops gibt gleich den Geist auf.

Rutscht gut in 2018. Passt auf euch und eure Vierbeiner auf und bleibt gesund.

Für 2018 wünsche ich mir nur, dass das Trio, Liam und wir gesund bleiben und dass ich weiterhin so tolle Menschen an meiner Seite wissen darf wie in 2017.

1 Kommentar

  1. Schöner Text! 🙂

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.